Wednesday, November 11, 2015

Geschnetzeltes mit Hafersahne und Spätzle


Ihr kennt mich. Ich bin ein Freund einfacher und schneller Rezepte und wenn ich was Neues gefunden habe, das mir schmeckt, dann wird das so oft hintereinander gekocht, bis es mir zum Hals raushängt. Das hier ist meine neueste Vorliebe. Für das Geschnetzelte verwende ich einfach Hühnerbrust oder so Ministeaks (am liebsten vom Markt vom Gönnataler Putenstand, diesmal leider aus dem Supermarkt). Das schnippel ich in Streifen und brate es in der Pfanne an. Dann kommen in Streifen geschnittene, braune Champignons dazu (man könnte auch noch Zwiebelwürfel dran werfen, hab ich diesmal vergessen). Wenn alles schön goldbraun gebraten ist, gebe ich eine Packung Hafersahne dazu (gibt's im Bioladen) und lasse das Ganze noch ein bisschen vor sich hinköcheln. Kurz vor Schluss gebe ich noch ein paar frische Tomatenstückchen dazu. Das gibt dem Ganzen noch ein bisschen Frische und es schmeckt nicht so schwer. Parallel dazu habe ich die Spätzle gekocht und dann wird alles in eine Schüssel zusammengeschmissen und verzehrt (jaaa meistens im Bett,wenn ich alleine bin!)

You guys know me. I'm a big fan of simple and fast recipes and when I have found something new that I like I cook it so often till I can't stand it anymore. This is my newest addiction. I'm cutting chicken breast into stripes and let them roast in the pan. Then, I add brown champignons (you could also add chopped onions, which I forgot this time). When everything looks nicely golden brown roasted I add a pack of oat cream and let it simmer for a few minutes. And just at the end I add some raw tomatoe chunks for some freshness. In the mean time, I have also cooked some Spätzle (this is a German speciality kind of like noodles). I throw everything together in a bowl and consume it (yes, usually in my bed when I am alone)





Was ist eure Leibspeise im Herbst?

What is your favorite fall food?

No comments:

Post a Comment